Dürkheimer Steinberg

Ganz im Nordwesten Bad Dürkheims, dort wo die Weinberge unmittelbar an dem Pfälzer Wald stoßen, reifen außerordentliche Rieslinge. Der Name der Lage leitet sich wohl von seiner räumlichen Nähe zu den teilweise aus der Römerzeit erhaltenen Steinbrüchen ab. Die Böden sind gänzlich von dem verwitterten Material der teilweise mehrere hundert Meter mächtigen Schichten des gelben Buntsandsteins geprägt, seit Jahrmillionen den unnachgiebigen Kräften der Natur ausgesetzt. Durch Abschwemmungen sind stellenweise Schichten von fast staubfein gemahlen Sanden entstanden.

Dürheimer Steinberg