Lagen und Böden

Die Stärke unserer Region bildet die Vielfalt der verschieden Bodenarten. Gerade am Rande des Pfälzer Waldes, an der hunderte millionen Jahre alten Bruchstelle des Oberrheingrabens, haben sich durch Verwerfungen, Meeressedimente und Windantrag eine Fülle verschiedener Boden- und Lagenstrukturen ergeben. Die Länge und Mineralität, Feurigkeit und Dichte - alles hängt von der Textur des Bodens ab: Seinen Mineralien, seiner Erwärmbarkeit und seiner Fähigkeit Wasser zu speichern.

Im Zusammenspiel hiermit bildet das einzigartige, fast mediterrane Klima der Rheinebene mit einem Jahres mittel von 10,1°Celsius, 640 mm Niederschläge und über 2.000 Sonnenscheinstunden pro Jahr die Grundlage für ein breites Spektrum an Möglichkeiten - rassige Rieslinge und kräftige Burgunder gedeihen hier ebenso wie für feurige Rotweine.

Das Weingut